Flüchtlingshilfe Kirchhundem

NEUIGKEITEN

Die Flüchtlingshilfe Kirchhundem

In der Gemeinde Kirchhundem hat sich im Oktober 2015 die Initiative „Kirchhundem hilft Flüchtlingen“ gebildet. Ziel der Initiative ist es, die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in der Gemeinde zu unterstützen und zu koordinieren. Dazu soll auch diese Internetseite dienen.

Wir wollen ein stabiles Netzwerk von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit aus allen Orten der Gemeinde bilden.

Wir sind politisch unabhängig und arbeiten mit der Gemeindeverwaltung, Vereinen und Verbänden, Firmen, Kirchen, DRK, Kindertagesstätten und Schulen ebenso zusammen wie mit vielen Initiativen und Einzelpersonen.

Dieses Netzwerk von engagierten Menschen will helfen, um die vielfältigen Herausforderungen anzugehen und eine Kultur der Gastfreundschaft und des Willkommens zu schaffen.

Grundsätzlich ist unser Ziel Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Die Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, sollen möglichst schnell selbstständig werden. Dazu geben wir ihnen eine Starthilfe.

 

Das haben wir bisher schon auf die Beine gestellt:

 

  •     Informationsveranstaltungen in den Orten der Gemeinde
  •     Deutschkurse in mehreren Orten
  •     Fahrten zum Warenkorb in Lennestadt-Altenhundem
  •     Sammlung und Verteilung von Möbeln, Haushaltswaren, Bettwäsche, Kleidung,
        Spielzeug u.v.m.
  •     Gründung einer Kleiderkammer in Kirchhundem (Hundemstr. 36)
  •     Transport von Möbeln
  •     Betreuung von Kindern bei Hausaufgaben, Spiel- und Lerngemeinschaften
  •     Persönliche Patenschaften
  •     Begegnungsnachmittage

 

Wenn auch Sie mithelfen wollen, finden Sie auf diesen Seiten die Ansprechpartner, Kontaktdaten und Informationen zu den einzelnen Themen.

 

  • Sprachkurs  im Pfarrzentrum Kirchhundem, Hundemstr. 53

    Montags 09:00 – 11:00 Uhr
    und 14:00 – 16:00 Uhr
    Mittwochs 09:00 – 11:00 Uhr

  • Kleiderkammer unter neuer Rufnummer

    Telefon: 02723 6872390

    Öffnungszeiten:
    Montags von 09.30 – 16.30 Uhr
    Mittwochs von 09.30 – 16.30 Uhr

FACEBOOK-GRUPPE

ARCHIV